Your LOGO here
600 pixels wide image
Newsletter Nr. 06 / Dezember 2020
ERZIEHUNGSDEPARTEMENT
290 pixel image width

Das Schulblatt baut seine Online-Plattform aus 

Ab sofort werden alle grösseren Schulblatt-Artikel auch auf einer neu gestalteten Online-Plattform aufgeschaltet. Praktisch der ganze Inhalt einer Ausgabe kann so jederzeit auf den Bildschirm geholt und nachgelesen werden. Auch zwischen dem Erscheinen der Druckausgaben lohnt es sich, ab und zu einen Blick auf die Schulblatt-Website www.baslerschulblatt.ch zu werfen: Neben dem allwöchentlichen Newsletter werden dort nämlich künftig auch immer wieder Artikel zu  Themen zu finden sein, die aus aktuellem Anlass nur online erscheinen.  Mehr
190 pixel image width
ER genehmigt neue Fremdsprachen-Lehrmittel
Der Erziehungsrat (ER) hat beschlossen, dass ab Schuljahr 2021/22 das Englisch-Lehrmittel «Beyond for Switzerland» als alternativ-obligatorisch zum bisher obligatorischen Lehrmittel «New World» auf die Lehrmittelliste aufgenommen wird. Auf der Primarstufe gibt es ab nächstem Schuljahr mit dem Französisch-Lehrmittel «Ça roule» (im Bild Cover des Lehrmittels für die 3. Klasse) eine offizielle Alternative zu den Passepartout-Lehrmitteln.  Mehr
KANTONALE SCHULKONFERENZ KS.BS
Konsultationsantwort zu Verordnungs- und Lehrplananpassungen an der FMS
Ein Grossteil der Anpassungen in den Verordnungen und im Lehrplan der FMS erfolgte aufgrund von eidgenössischen Vorgaben und war weitgehend unumstritten. Für die KSBS war die Frage wichtig, wo kantonale Spielräume bestanden, wie sie genutzt wurden und ob die Lehr- und Fachpersonen dabei einbezogen waren. Der Leitende Ausschuss dankt den beteiligten FMS-Lehrpersonen für die gute Zusammenarbeit im Konsultationsprozess. Mehr 
PÄDAGOGISCHES ZENTRUM PZ.BS
190 pixel image width

Mindsteps-Kurs hilft, den Lernstand einzuschätzen

In der Corona-Zeit sind die Lernstände der Schülerinnen und Schüler noch heterogener geworden. Wer steht wo, wer braucht was? Um das einzuschätzen, steht Lehrpersonen mit der Aufgabensammlung Mindsteps ein einfach einsetzbares Instrument gratis zur Verfügung. Ein kostenloser Kurs am 13. Januar zeigt, wie Lehrpersonen das Tool für ihre Unterrichtsplanung nutzen können. 
Mehr
TIPP DER WOCHE
290 pixel image width
Winterchallenge und Workshops des Sportamts für die Sek I-Stufe
Das Sportamt unterstützt den eingeschränkten Sportunterricht an den Sekundarschulen mit zwei freiwilligen Angeboten. Als Alternative zum abgesagten Schulsporttag des Kantons können Schulklassen an einer Winter Parcours Challenge teilnehmen, an der es darum geht, den besten Geschicklichkeitsparcours aufzubauen. Zudem bieten Leitungspersonen des Sportamts Einführungslektionen für Workshops in den Sportarten Parkour und Streetdance an. 
190 pixel image width
Weitere Tipps für Schulen auf dem
MEDIENSCHAU
290 pixel image width
Ist Opposition gegen Maskenpflicht im Lehrerzimmer erlaubt?  
Während sich viele vor einer Ansteckung am Arbeitsplatz fürchten, gibt es zumindest im Kanton Bern einzelne Lehrpersonen, die im Lehrerzimmer Unterschriften gegen die Maskenpflicht auf dem Schulareal sammeln. Ob sie dass dürfen, ist juristisch umstritten. Unbestritten ist hingegen, dass sich alle an die Maskenpflicht halten müssen. Wer mit Flyern zum Verweigern der Maskentragpflicht aufruft, verstosse gegen seinen Berufsauftrag und liefere einen Kündigungsgrund, heisst es in einem Artikel der Zeitung «Der Bund».
Mehr 
290 pixel image width
In der ganzen Schweiz sind kaum mehr Schul-Skilager geplant
Von den rund 2300 Schneesportlagern, die pro Jahr üblicherweise J+S-Beiträge erhalten, sind bisher erst 111 dort gemeldet. Ungeachtet der Diskussion über die Öffnung der Skigebiete haben bereits elf Kantone Skilager verboten. Wo keine solchen Weisungen erlassen wurden, verzichten viele Schulen freiwillig. Nur noch wenige Kantone empfehlen gemäss einem Bericht der «NZZ am Sonntag» die Durchführung von Lagern. Auch bei der Schneesportinitiative «GoSnow» wurden die meisten gebuchten Lager bereits annuliert.
Mehr
Autismus-Spektrum-Störungen nehmen rasant zu
Die Zahl der Schülerinnen und Schüler mit einer diagnostizierten Autismus-Spektrum-Störung hat sich in Basel-Stadt in den letzten fünf Jahren verdreifacht: Waren es im Schuljahr 2014/2015 noch 21, registrierte der Kanton im Schuljahr 2019/2020 bereits 63 Fälle. Aus diesem Grund will das ED nächstes Jahr im Bereich «Verstärkte Massnahmen» 34 neue Stellen schaffen. Ein Teil davon soll gemäss einem Bericht der bz die Betreuung autistischer Kinder übernehmen und so die Lehrpersonen entlasten.  
Mehr 
Kinder brauchen den Vergleich mit Gleichaltrigen für ihr Selbstkonzept
Wenn ältere Kinder nicht mehr in die Schule gehen dürfen, wirke sich das auf ihr Selbstkonzept aus, sagt die Entwicklungs-Psychologin Claudia Roebers in einem Interview mit der BaZ. Die Kinder könnten sich weniger gut einschätzen, weil sie sich sonst immer mit Gleichaltrigen vergleichen. Dass darunter das Selbstbild und die Lernmotivation leiden kann, schätzt Claudia Roebers als grösseres Problem ein als die überschätzten negativen Auswirkungen der Maskenpflicht auf kleinere Kinder. 
Mehr
UND DANN AUCH DAS NOCH...
190 pixel image width

«Liebesentzug ist die schärfste Form von Strafe»

«Beziehung statt Erziehung» ist ein Konzept, bei dem jede Form von Strenge verpönt ist. In einem Gastkommentar in der NZZ weist Margrit Stamm darauf hin, dass bei diesem trendigen Konzept gern übersehen wird, «dass auch in autoritätslos scheinenden Beziehungen verdeckte Zwänge wirken». Problematisch ist für die emeritierte Professorin für Erziehungswissenschaften vor allem die Verknüpfung von Schulleistungen und (Eltern-)liebe, denn: «Liebesentzug ist die wirksamste und schärfste, aber oft unbewusste Form von Strafe mit grossem Gefahrenpotenzial». Mehr

Weitere News aus dem Erziehungsdepartement Basel-Stadt
facebook bsb pinterest
Erziehungsdepartement Basel-Stadt
ED Kommunikation
Leimenstrasse 1
4001 Basel
Schweiz

+41 267 84 03

Kontaktadresse für Neubestellungen und Adressänderungen:
sekretariat@ks-bs.ch
Inhaltliche Anregungen: 
bsb@bs.ch